Deutsch             English
Europe

   България – Български
   Česká republika – Čeština
   Danmark – Dansk
   Deutschland – Deutsch
   España – Español
   France – Français
   Great Britain – English
   Hrvatska – Hrvatski
   Italia – Italiano
   Magyarország – Magyar
   Македонија – македонски
   Österreich – Deutsch
   Polska – Polski
   Portugal – Português
   România – Român
   Schweiz – Deutsch
   Suisse – Français
   Svizzera – Italiano
   Suomi – Suomeksi
   Sverige – Svenska
   Türkiye – Türkçe

North- / Southamerica

   Brasil – Português
   Canada – English
   Canada – Français
   Chile – Español
   Colombia – Español
   México – Español
   Perú – Español
   USA – English

Africa

   South Africa – English

Asia / Oceania

   Australia – English
   India – English
   Singapore – English
   Россия – Pусский
   UAE – English
   日本 – 日本
   中国 – 中国的
   台灣 – 台灣

 

Anwendungfälle

Industriezweige

Kennzeichnung von medizinischem Besteck.

 

Markierung muss auch nach den Reinigungsprozessen noch sichtbar sein.

Kennzeichnung im Bereich von Schweißverbindung und Anbauteile für den Abnahmeprozess, teilweise auch in Verbindung mit einem DMC.

 

Markiert wird beispielsweise: Kurzname/ Werkstoffnummer, Charge, Auftrags-nummer und evtl. Zeichen des Umstempel-Berechtigten

Werkstoffkennzeichnung, Kennzeichnung von z.B. Zuschnitten, Umstempeln.

 

Markiert wird beispielsweise:
Kurzname /Werkstoffnummer, Charge, Auftragsnummer und evtl. Zeichen des Umstempel-Berechtigten

Kennzeichnung von Gerüstteilen und Werkzeugen.

Kennzeichnung von Werkzeugen für die
Montage, materialverdrängende Low-Stress-Markierung von Fertigungsteilen die für diese Art von Kennzeichnung freigeben sind, z.B. in der Turbinen-fertigung.

Materialverdrängende Low-Stress-Kennzeichnung.

 

Markiert wird beispielsweise:
Kurzname /Werkstoffnummer, Charge, Auftragsnummer und evtl. Zeichen des Umstempel-Berechtigten oder einer Abnahmegesellschaft

Materialverdrängende Low-Stress-Kennzeichnung im Bereich von Schweißverbindung und Armaturen. Umstempeln, Schweißstempel.

 

Markiert wird beispielsweise:
Kurzname /Werkstoffnummer, Charge, Auftragsnummer und evtl. Zeichen des Umstempel-Berechtigten 

Kennzeichnung von z.B. Zuschnitten, Tränenblechen, Rettungsbooten, etc.

 

Markiert wird beispielsweise:
Kurzname /Werkstoffnummer, Charge, Auftragsnummer und evtl. Zeichen des Umstempel-Berechtigten

Kennzeichnung von z.B. Zuschnitten, Kundenmaterial, Umstempeln.

 

Markiert wird beispielsweise:
Kurzname /Werkstoffnummer, Charge, Auftragsnummer und evtl. Zeichen des Umstempel-Berechtigten oder einer Abnahmegesellschaft

Low-Stress-Kennzeichnung von Getrieben, Verkleidungen, Fertigungsteilen auch  in Verbindung mit einem DMC. 

Kennzeichnung von Inventar zur Vermeidung von Diebstahl. 

Kennzeichnung von Fahrgestellnummern / Versicherungsnummern.

 

Markiert wird beispielsweise:
Motorhauben, Türen, Heckklappen, Seitenteile

Kennzeichnung von Maschinenummern, Fahrgestellnummern, Seriennummern, Artikelnummern. 

Low-Stress-Kennzeichnung im Bereich von Schweißverbindungen.

 

Markiert wird beispielsweise:
Rädersätze, Bremsbeläge, Weichenanlagen

Markierbeispiele

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker PRO MOBIL AKKU

Material: Stahl

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker PRO MOBIL AKKU

Material: Stahl

Besonderheit:
Einsatz des extra-starken Schlagmagneten für mehr Schlagstärke.

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker PRO MOBIL AKKU

Material: Stahl 

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker PRO

Material: Aluminium

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker mini

Material: Stahl

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker PRO MOBIL AKKU

Material: Stahl

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker mini

Material: Edelstahl

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker PRO MOBIL AKKU

Material: Stahl

Markiersystem:
Tischmarkiersystem 
FlyMarker PRO STATION

Material: Stahl

Markiersystem:
Handmarkiersystem 
FlyMarker mini

Material: verrosteter Stahl